Starke Schultern

Lionsfreund Bernd Kaiser äußert sich zum Selbstverständnis von Lions und der Durchführung von Activities in Ausgabe 11/2010 der Zeitschrift LION.

Vollständiger Artikel

Friedensdorf Oberhausen

Für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten ist die Behandlung in Europa oft genug die letzte Überlebenschance. Die Einzelfallhilfe von FRIEDENSDORF INTERNATIONAL setzt ein, wenn die Kinder in ihren Heimatländern nicht mehr medizinisch versorgt werden können. Hierzu werden strenge Kriterien angelegt, damit die Kinder nicht unnötig von den Familien getrennt werden. In der Regel werden sie mit internationalen Fluglinien nach Deutschland gebracht, um dann in Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Kliniken, die die stationäre Behandlung der Kinder kostenlos übernehmen, versorgt zu werden. Danach werden sie in der eigenen Heimeinrichtung, dem FRIEDENSDORF Oberhausen, aufgenommen und erhalten weitere Rehabilitationsmaßnahmen. Wenn diese abgeschlossen sind, werden die Kinder auf die Rückreise in die Heimat und zu ihren Familien vorbereitet. Natürlich gehört auch Sport, Spiel und Vergnügen mit zum Programm, ehe die Taschen für die Heimkehr gepackt werden. Im FRIEDENSDORF Oberhausen sind stets bis zu 150 Kinder aus durchschnittlich 10 Nationen untergebracht. Im Rahmen der Einzelfallhilfe betreut FRIEDENSDORF INTERNATIONAL ständig bis zu 300 Kinder. Das Friedensdorf finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Ca. 2,5 Mio an Spenden werden benötigt, um den augenblicklichen Stand zu halten.

aktuelle Presseberichte über die Konzertreihe

Ankündigung: 18. Schloss Berge-Konzert 28.09.2018

Foto: Ulrike Bals

Beim 18. Schloss-Berge-Konzert am 28. September feiern die Besucher ein Wiedersehen mit dem Pianisten Prof. Matthias Kirschnereit aus Hamburg, der am Steinway-Flügel „Lieder ohne Worte“ und „Variations sérieuses“ op.54 von Felix Mendelssohn Bartholdy interpretiert. Mit besonderer Anschlagskultur und hoher Sensibilität versteht es Kirschnereit, jedem Lied seine Besonderheit zu entlocken.

17. Schloss Berge-Konzert am 20. April 2018

Beim 17. Schloss-Berge-Konzert haben die begeisterten Zuschauer am 20. April 2018 mit Ulla van Daelen eine kreative Ausnahme-Musikerin der internationalen Harfenszene erlebt. Mit Witz, Charme und brillanter Virtuosität wandelte die mehrfache Preisträgerin und vormalige Solo-Harfenistin des WDR Rundfunkorchesters zwischen Klassik, Jazz, Weltmusik und Pop und verlieh der Harfe ein verblüffend neues Image. Sehr sensibel wurde sie von Urs Fuchs (Bass/Percussion) begleitet.

Konzertimpressionen und Pressestimmen

16. Schloss Berge Konzert am 24. November 2017

Das 16. Schloss-Berge-Konzert gestaltete Almuth Herbst, Ensemblemitglied am Musiktheater im Revier e.V. An der Gitarre wurde sie begleitet von ihrem Mann Udo Herbst, Konzertgitarrist mit Hochschulabschluss, und an der Harfe von ihrer Tochter Fanny, die an der Musikhochschule in Köln studiert und schon eigene Konzerte gegeben hat.. Sie präsentierten Auszüge aus dem „AUTUMN SONG BOOK“, einer wunderbaren Sammlung von Lieblingsliedern, Arien und Songs mit Kompositionen von Mozart bis Lou Reed. Almuth Herbst hat 2016 für ihre besonderen Leistungen den Gelsenkirchener Theaterpreis erhalten.

Pressereaktionen und mehr

15. Schloss Berge-Konzert am 31. März 2017

Beim 15. Schloss-Berge-Konzert des Lions Clubs Gelsenkirchen am 31. März 2017 erwartete die Besucher ein Konzert, das Gelsenkirchen in dieser Form noch nicht erlebt hat.

Christa Platzer, Ensemblemitglied am Musiktheater im Revier, präsentierte zwei Frauen der Musikliteratur in einem Konzert vergleichend: Lola Blau von Georg Franz Kreisler und Edith Piaf.

Mit Lola Blau beschreibt Kreisler die eigene Lebensgeschichte und die seiner Frau Topsy Küppers. Er ist ein Wortakrobat, der bissig, hintergründig, tiefsinnig und poetisch die Gesellschaft unter die Sprach-Lupe nimmt, wie bereits die Besucher des 4. Schloss-Berge-Konzertes am 14.10.2011 unter dem Titel „Das gibt es nur in Gelsenkirchen“ bestens erfahren konnten.

Musikalisch sehr unterschiedlich, haben beide Frauen etwas gemeinsam: völlig unpolitisch, verstrickten sie sich in den Fängen der Nazi-Diktatur. Ihre Karrieren begannen in den Wirren des 2. Weltkrieges. Während Lola Blau durch ihre jüdische Abstammung in zweitklassigen Etablissements tingelte, wurde Piaf zum Weltstar.

Platzer hat zusammen mit ihrem Mann, dem Generalintendanten Michael Schulz, in einem gefeierten Piaf-Abend im Februar 2010 die Reihe der Schloss-Berge-Konzerte des Lions Clubs Gelsenkirchen-Buer begründet. Platzer bringt mit Ihrer für dieses Genre bestens geeigneten Stimme die Widersprüche, die sich bei beiden Damen zeigen, von Liebessehnsucht bis bitterem Scheitern einfühlsam zum Ausdruck.

Das Konzert hat Christa Platzer mit überleitenden Texten selbst moderiert.

Mit Thomas Rimes, dem 2. Kapellmeister des MiR, hatte Platzer einen großartigen Pianisten zur Seite, der virtuos und einfühlsam begleitet.

14. Schloss Berge Konzert am 1. Dezember 2016


ECHOES OF SWING (v.l.n.r): Bernd Lhotzky - Piano, Chris Hopkins - Alt Saxophon, Colin T. Dawson - Trompete, Vocals, Oliver Mewes - Drums

Das 14. Schloss-Berge-Konzert bestritt am Donnerstag, 01. Dezember 2016 um 19.30 Uhr die international auftretende Band

ECHOES OF SWING

Colin T. Dawson - Trompete & Vocals
Chris Hopkins - Alto Saxophon
Bernd Lhotzky - Piano
Oliver Mewes - Schlagzeug

Ohne jede museale Nostalgie schöpften die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten. Das 'Great American Songbook' und die meisterlichen Aufnahmen vorväterlicher Helden bildeten klumpenfreien Humus für die Kreativität der Combo, die sich in verblüffenden Arrangements, virtuosen Solobeiträgen und ausdrucksstarken Eigenkompositionen niederschlägt.

Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. Diese in der Jazzgeschichte einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Im Mittelpunkt steht immer die Interaktion, der improvisierte Dialog, das Für- und Miteinander.

Die zeitgemäße Aufbereitung eines enorm abwechslungsreichen Repertoires und nicht zuletzt die humorvolle Moderation und spontane Bühnenpräsentation machten das Ensemble schon bald nach der Gründung zur gefeierten Attraktion namhafter Festivals und etablierten ECHOES OF SWING an der Spitze der internationalen Jazzszene. Ausgedehnte Tourneen führten die 'Echoes' quer durch Europa und die USA, nach Japan, Neuseeland und sogar auf die Fidschi-Inseln. 

Das im letzten Programmheft angekündigte Konzert „Christa Platzer trifft Lola Blau und Edith Piaf“ verschiebt sich aus Termingründen auf Freitag, den 31. März 2017.

Plakat und Pressestimmen

13. Schloss Berge-Konzert am 19.02.2016

Der Lions Club Gelsenkirchen-Buer präsentierte am Freitag, 19. Februar 2016, 19.30 Uhr das 13. Schloss-Berge-Konzert:

Allegro

  • Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 Violinkonzert E-Dur
    Solist: Istvan Karacsonyi
  • Edvard Grieg: Hollberg-Suite
  • Wolfgang Amadeus Mozart:  Eine kleine Nachtmusik
  • Briefe von Bach und Mozart: Mitglieder der Neuen Philharmonie Westfalen

Leitung: Prof. Dr. Hans Jaskulsky

[Rückblick]

12. Schloss Berge-Konzert am 20.11.2015

Beim 12. Schloss-Berge-Konzert des Lions Clubs Gelsenkirchen-Buer am 20. November 2015 um 19.30 Uhr sang die amerikanische Mezzosopranistin Richetta Manager, die viele Jahre im Musiktheater im Revier gearbeitet hat, zusammen mit dem Jungen Chor Beckhausen bekannte und neue Soli und Duette aus den Bereichen Gospel, Pop und Soul.

„Heal the world“ hieß der Titel, und so wollten die Mitwirkenden für 90 Minuten mit ihrem Gesang ein wenig Heilung in eine Zeit bringen, die von schrecklichen Nachrichten über Kriege, Unruhen und Terror weitgehend bestimmt ist. Heilung erfahren auch manche der vom Friedensdorf betreuten schwerverletzten Kinder, da Chor und Solistin auf ihr Honorar verzichten. Wie bei allen Schloss-Berge-Konzerten überweist der Förderverein des Lions Clubs Gelsenkirchen-Buer den gesamten Erlös ohne Abzug an das Friedensdorf. Mit diesem Konzert wird der Club die 100.000,00 €-Grenze an Spenden für die vom Friedensdorf betreuten Kinder deutlich überschreiten.

Wolfgang Wilger leitet mit gewohntem musikalischem Elan das Ensemble, unterstützt von seiner Band.

weitere Informationen

11. Schloss Berge-Konzert am 6. März 2015

Die A-cappella-Band

Fünf vor der Ehe

präsentierte ihr Programm Tigerbaby.

„Tigerbaby“ – der Name ihres aktuellen Albums ist Programm: kratzen, beißen, kuscheln. Dabei wollen sie doch nur spielen.
Fünf vor der Ehe brauchen keine Band, sie sind die Band. Mit fünf Mikrofonen rocken die charmanten Junggesellen aus Hannover jede Bühne. Playbacks oder Instrumente sucht man dabei vergeblich.
Druckvolle Bässe treffen auf treibende Beats – ihr Sound ist tanzbar und die Songs ohrwurmgefährlich. Ihre selbst geschriebenen Texte haben subtilen Witz und gehen schon mal unter die Haut. Spätestens, wenn sie anfangen zu tanzen, machen sie mit ihrer Bühnenshow auch jeder Boyband Konkurrenz.

Fünf vor der Ehe singen von Online-Aussteigertypen und Jungs, die nie erwachsen werden, von Anziehung jenseits aller optischen Reize und der unumstößlichen Gemütlichkeit des Mittelmaßes. Vom Pech mit dem letzten Disco-Date und von Traumfrauen mit Charme und Biss. Doch auch der Beantwortung von tiefgründigeren Fragen, wie „Wann verrinnt Erinnerung?“ und „Was kommt nach der Liebe deines Lebens?“ widmen sich die Jungs mit großer Hingabe und viel Gefühl.

10. Schloss Berge-Konzert am 7.11.2014

Das 10. Schloss-Berge-Konzert des Lions Clubs Gelsenkirchen-Buer fand am 7. November 2014, 19.30 Uhr, unter dem vielversprechenden Motto "Von schwarzen Augen und weißen Rosen" statt.

 

In Anlehnung an die berühmten Lieder "Schwarze Augen" und "Weiße Rosen aus Athen" sangen die griechische Mezzosopranistin Anna Agathonos und die russische Mezzosopranistin Elena Batoukova-Kerl russische und griechische Romanzen. Begleitet wurden sie dabei von zwei profilierten Solisten, Christian Kiefer an der Gitarre und Marko Kassl am Akkordeon. Mit ihren Instrumenten sorgten sie für den zum Thema der Lieder passenden Sound.

Die beiden Mezzosopranistinnen, die ein Engagement am Musiktheater im Revier hatten, haben sich längst über Gelsenkirchen hinaus einen Namen gemacht. Anna Agathonos gastierte u.a. an den Opernhäusern in Marseille, Avignon, Dublin und an der Griechischen Nationaloper in Athen, Elena Batoukova-Kerl hat alle bedeutenden Partien für Mezzosopran an so großen Opernhäusern wie der Wiener Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin, der Opéra Bastille de Paris und an den Staatsopern Hamburg, Hannover, Karlsruhe u.a.m. gesungen. 

Beide Künstlerinnen können auf eine rege Konzerttätigkeit und die Mitwirkung bei großen Festivals verweisen.

Plakat, Presseschau und Fotorückblick

9. Schloss Berge-Konzert am 21. März 2014

Beim 9. Schloss-Berge-Konzert des Lions Club Gelsenkirchen-Buer haben Dorin Rahardja (MiR) und Michael Dahmen (MiR) im Mai 2014 einen bunten Frühlingsstrauß beliebter Melodien aus den Bereichen Operette, Musical und Chanson für Sie gepflückt. Sie wurden am Flügel von dem finnischen Pianisten Valtteri Rauhalammi begleitet.

[weitere Informationen]

8. Schloss Berge-Konzert am 22.11.2013

Beim 8. Schloss-Berge-Konzert am 22. November 2013 hat der Pianist Prof. Matthias Kirschnereit aus Hamburg auf einem Steinway & Sons-Flügel eine Klavier-Gala mit musikalischen Pretiosen von Chopin, Brahms, Mendelssohn-Bartholdy, Mozart und Schubert gespielt und einen Erlös von 9.100,00 € erzielt, der den vom Friedensdorf betreuten Kindern aus Krisnegbieten der Welt zugute kommt.

[mehr]

7. Schloss Berge-Konzert am 15.03.2013

Beim 7. Schloss-Berge-Konzert am 15. März 2013 gestaltete die Sängerin Judith Jacob, ehemaliges Ensemblemitglied im Musiktheater im Revier, eine musikalische Lesung mit Texten und Gedichten von Mascha Kaléko, der jüdischen Autorin, die nach einem Auftrittsverbot durch die Nationalsozialisten ausgewandert war, in ihrem Herzen jedoch immer in Berlin blieb. Begleitet wurde sie am Flügel durch Joachim M. Jazewski.

Eindrücke des Konzertabends   Presseschau

6. Schloss Berge-Konzert am 21. September 2012

Alfia Kamalova und Joachim Gabriel Maaß, beide Träger des Gelsenkirchener Theaterpreises, haben am 21. September 2012, 19.30 Uhr, beim 6. Schloss-Berge-Konzert des Lions Club Gelsenkirchen-Buer einen glanzvollen Abend mit Liedern, Arien und Duetten gegeben. Begleitet wurden sie dabei von Bernhard Stengel, Kapellmeister am Musiktheater im Revier. Herburg Terveer-Miassojedov hat mit einer launigen Moderation die Verbindung zwischen den Stücken hergestellt.

Rückblick / Pressestimmen

5. Schloss Berge Konzert am 16. März 2012

Beim 5. Schloss-Berge-Konzert am 16. März 2012 spielten Mitglieder der Neuen Philharmonie Westfalen Wolfgang Amadeus Mozarts Sinfonie Nr. 27 A-Dur KV 201 und Le quattro stagioni - Vier Jahreszeiten- von Antonio Vivaldi. Solist war Ándras Àgoston, die Schauspielerin Antje Härle las Ausszüge aus Mozarts Briefen.

Weitere Informationen / Pressestimmen

A. Geisler, M. Weigel, T. Weber-Schallauer

4. Schloss Berge Konzert am 14. Oktober 2011

Am 14. Oktober 2011 fand das vierte Schloss Berge Konzert mit zeitkritischen, humorvollen und bissigen Chansons von Georg Kreisler unter dem Titel Das gibt es nur bei uns in Gelsenkirchen statt. Chansons: Mark Weigel, Flügel: Askan Geisler, Sprecher: Thomas Weber-Schallauer. Eine Rückschau mit Reaktionen zum Konzert finden Sie hier.

Presseberichte

Anke Sieloff und Anna Agathonos

3. Schloss Berge Konzert am 13. Mai 2011

Beim 3. Schloss-Berge-Konzert des Lions Club Gelsenkirchen-Buer am 13. Mai 2011 unternahm unsere Lionsfreundin Anna Agathonos (MiR) zusammen mit ihrer rotarischen Freundin Anke Sieloff (MiR) unter dem Titel "Mezzosopranissimo" eine musikalische Länderreise. Begleitet wurden sie von Michael Gees, einem begnadeten Pianisten, am Flügel. [mehr...]

Pressestimmen

Junger Chor Beckhausen

2. Schloss Berge Konzert am 12. November 2010

Das 2. Schloss-Berge-Konzert des Lions Club Gelsenkirchen-Buer am 12. November 2010 stand unter dem Motto: "Oh Happy Day". Der Junge Chor Beckhausen sang zusammen mit Anke Sieloff (MiR) unter der Leitung von Wofgang Wilger Gospel und Musicalmelodien.

Einen Bildbericht über das sehr erfolgreiche Konzert gibt es hier.

Presseecho

Christa Platzer und Bernd J. Kaiser vor Schloss Berge

1. Schloss Berge Konzert am 26. Februar 2010

Mit dem Chanson-Abend „Edith Piaf“ begann am 26. Februar 2010 eine neue Konzertreihe des Lions Club Gelsenkirchen-Buer. Das Benefiz-Konzert „Edith Piaf – Ein Leben in Liedern“ im Graf-von-Limburg-Saal von Schloss Berge war ein voller Erfolg. [mehr ...]